Gesund und Fit am Arbeitsplatz

Einen großen Teil unseres Tages verbringen wir im Büro, was vielfach stundenlanges Sitzen bedeutet.
In den folgenden Wochen unterstützen wir Sie mit Tipps, wie Sie Unterbrechungen einbauen können, oder Ihren Arbeitsplatz optimierter gestalten können.

Tipp 1
Ergonomie bedeutet die Anpassung der Arbeitsbedingungen an den MENSCHEN.

Die Folge: Ein körperlich und geistig gesunder Mensch leitet effizienter.
Dazu benötige wir unterschiedliche Anforderungen für unseren BEWEGUNGSAPPARAT und somit möglichst verstellbares Mobiliar. Und natürlich 😉 einen Bürostuhl für dynamisches Sitzen.

Prüfen Sie:

– den Abstand zwischen Ihren Augen und dem Monitor – mindestens 50 cm wären von Vorteil

– befinden sich Tastatur und Maus mit Ellenbogen und Handflächen auf einer Ebene und ist zwischen Oberarm und Unterarm ein 90° Winkel, dann entlasten Sie hiermit den Nacken- und Schulterbereich enorm.

Tipp 2

Ergonomie bedeutet die Anpassung der Arbeitsbedingungen an den MENSCHEN.

Wenn Sie den Abstand Ihres Monitors überprüft haben und die Höhe Ihres Stuhles und Tisches, so dass zwischen Ober- und Unterarm ein 90° Winkel entsteht, gibt es noch weiteres zu prüfen:

– ensteht zwischen Ober- und Unterschenkel ebenfalls ein rechter Winkel, optimal wenn zwischen Kniekehle und Sitzfläche eine Handbreit platz gelassen wird.

– haben die Füße eine feste Auflage