für unterwegs im Auto; als Snack, wenn die Zeit fehlt oder für Ausdauersportler…

Energiebällchen beinhalten alles was der Körper so braucht. Kohlenhydrate für die Energie, Proteine für den Aufbau, basisches für einen ausgeglichenen Säure Basenhaushalt, und nach Geschmack etwas für den Gaumen.


Die Zutaten:

gemahlene Mandeln ca 100 gr (20 davon für die Schluss“Panade“)
getrocknete Physalis ca 40 gr
getrocknete Datteln ca 40 gr
getrocknete Kokosstreifen ca 30 gr
Macademianüsse ca 50 gr
Mandelmus ca. 3 Eßlöffel
ein-zwei Prisen Salz
eine halbe Limette

und zur Krönung wer es auftreiben kann, von Sonnentor Orangenflöckchen

 Energiebällchen à l'orange

alles klein schnippeln:

getrocknete Physalis
getrocknete Datteln
getrocknete Kokosstreifen
Macadamianüsse

die 80 gr gemahlene Mandeln dazugeben und mit den drei Eßlöffeln Mandelmus, dem Saft der halben Limette und der einen oder zwei Prisen Salz vermengen – sollte es noch nicht gut „kleben“ geben Sie etwas Mandelmuss hinzu, so dass Sie jeweils einen gut gehäuften Teelöffel zwischen den Händen zu Kügelchen pressen und formen.

Die Panade:

20 gr gemahlene Mandeln und einen gehäuften Eßlöffel Orangenflöckchen (hier ist etwas Zucker enthalten, ansonsten ist alles zuckerfrei)

Wenn das Bällchen seine Form hat, drehen und drücken Sie es in die Panade, damit es nicht mehr klebrig ist.

Und verpacken Sie es in Gläschen oder Tütchen, es ist im Kühlschrank locker 10 Tage haltbar. Aber sie vertragen auch einen warmen Tag im Auto oder im Rucksack für unterwegs..

Mehr als drei Bällchen wird man wohl kaum verdrücken können, und das ist fast eine „Ersatzmahlzeit“, ausser Sie bewegen sich mehr als gewöhnlich.

Lassen Sie es sich schmecken

<3 lichst Ihre Susanne Fertl

 Energiebällchen à l'orange